Freisprechung am 01.09.2020 in der Johanniskirche Magdeburg

„Gott schütze das ehrbare Handwerk.“ Mit diesen Worten sprach Kreishandwerksmeister Konrad Zahn am 01.09.2020 in Magdeburg 50 junge Gesellen nach dreijähriger Ausbildung frei.

Als neuer Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Elbe-Börde moderierte Manuel Ballerstedt die festliche Zeremonie in der Johanniskirche.

Die jungen Facharbeiter aus dem Landkreis Börde, der Landeshauptstadt Magdeburg sowie dem Salzlandkreis sind nach dreijähriger Ausbildung jetzt Maler und Lackierer, Bauten- und Objektbeschichter, Tischler, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger sowie Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk. Überreicht bekamen sie ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe von ihren jeweiligen Innungsobermeistern sowie den Vorsitzenden der Gesellenprüfungsausschüsse.

Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper bezog sich in seiner Ansprache auf die tausend Jahre alte Johanniskirche als Zeugnis alter Handwerkskunst. Hier setzte Konrad Zahn,  Vorstandsvorsitzender der Kreishandwerkerschaft Elbe-Börde, an: "Damals wie heute gilt, das Handwerk hat goldenen Boden." Er meint: "Eine gute Ausbildung im Handwerk ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit und die beste Grundlage für eine solide Karriere."

Als weiterer Redner thematisierte Burghard Gruppe, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg, unter anderem die Auswirkung der Coronakrise auf die heimische Wirtschaft: "Der Lockdown war dramatisch für viele Betriebe. Das Handwerk kam aber mit einem blauen Auge davon“.

Ausgezeichnet mit Präsenten der IKK und Signal-Iduna wurden acht junge Leute für gute Leistungen während der Ausbildung: Michelle Schultze, Fabian-Lucas Müller, Tobias Becker, Tobias Herkenrath, Leon Larbalette, Martin Schlaphof und Johannes König. Jahrgangsbeste mit der Zeugnisnote „Sehr gut“ war die Freizusprechende Kathrin Bernhardt. Die 25 Jahre alte Magdeburgerin hat in der Bau- und Möbeltischlerei Timme (Eilsleben) eine Ausbildung zur Tischlerin absolviert.

Zur Kreishandwerkerschaft Elbe-Börde gehören knapp 800 Innungsbetriebe aus den Regionen Oschersleben, Haldensleben, Magdeburg, Schönebeck und dem Jerichower Land. 







Freisprechung am 23.09.19 in der Johanniskirche Magdeburg

Am 23.09. war es wieder soweit: unter der Schirmherrschaft des Ober­bürger­meis­ters der Landeshauptstadt Magdeburg, Herrn Dr. Trümper, wurde die Freisprechung für rund 60 Gesellen und Gesellinnen  aus dem Bäcker, Fliese-Platten-,Mosaikleger-, Tischler-,Elektro-, Kfz- , Maler-und Lackierer Handwerk und die Fachverkäufer im lebensmittel­verrabei­tenden Handwerk Fachbereich Bäckerei durchgeführt. Für 6 Ge­sel­len und Gesellinnen gab es für gute Prüfungsergebnisse eine Anerkennung die von den Partnern der Kreishandwerkerschaft: der Signal Iduna und IKK gesund plus gespendet wurde. Wir wünschen allen Gesellen und Gesellinnen alles Gute! Mehr dazu unter:  

https://www.alpha-report.de/2019/09/25/handwerksmeister-konrad-zahn-spricht-63-gesellen-frei/

Freisprechung am 03.03.2020 in der Johanniskirche Magdeburg

Kreishandwerksmeister spricht 109 junge Gesellen frei.

Pressenachricht:
„Gott schütze das ehrbare Handwerk.“ Mit diesen Worten sprach Kreishandwerksmeister Konrad Zahn am Dienstag in Magdeburg 109 junge Gesellen nach dreieinhalbjähriger Ausbildung frei. Veranstalter der festlichen Zeremonie in der Johanniskirche war die Kreishandwerkerschaft Elbe-Börde. „In Kooperation mit der Stadt Magdeburg sind wir jetzt zum sechsten Mal Gast in diesem Gemäuern, die unserer Freisprechung einen würdigen Rahmen verleihen“, sagte die amtierende Geschäftsführerin Kristina Oelze.



Freisprechung am 07.03.19 für über 100 Gesellen und Gesellinnen

Auch die Freisprechung am 07.03.19 konnte dank der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Mageburg in der  Johanniskirche stattfinden. Es wurden Gesellen und Gesellinnen der Berufe: Elektroniker, Anlagenmechaniker Heizung Sanitär, Kraftfahrzeugmechatroniker, Metallbauer, Feinwerkmechaniker,Zerspanungsmechaniker in dieser Feierstunde aus dem gesamten Betreuungsbereich der Kreishand­werkerschaft Elbe Börde frei gesprochen. Erstmals waren deshalb auch Vertreter der Landkreise Börde, Jerichower Land und Salzlandkreis eingeladen. Unser Dank gilt neben der Landeshauptstadt Magdeburg auch der Signal Iduna und der IKK gesund plus, welche die Veranstaltung in ihrer Eigenschaft als Partner unterstützten.
Herzlichen Glückwunsch allen Gesellen und Gesellinnen! 




Freisprechung in der Friseur Innung Magdeburg/Jerichower Land

Am 30.07. wurden die Gesellinnen und Gesellen der Friseur Innung Magdeburg /Jerichower Land frei gesprochen. Im Beisein Ihrer Ange­hörigen konnten die frisch gebackenen Friseure Ihre Gesellenbriefe und Zeugnisse vom Vorstand der Innung entgegen nehmen. Es gab auch zwei weitere Höhepunkte  bei dieser Feierstunde. C. Vollmer konnte ihre Ausbildung sogar mit guten Ergebnissen absolvieren und wurde dafür prämiert. Der Vorstand nutzte die Feierstunde um Frau Ute Mimietz herzlich zum 25jährigen Meisterjubiläum zu gratulieren.



Freisprechung am 07.09.18 in Magdeburg

Am 07.09.18 konnten in der Johanniskirche Magdeburg 3 Gesellen der Bauten-Objektbeschichter, 6 Bäckergesellen,  9 Gesellinnen Fachverkäufer des lebens­mittelverarbeitenden Handwerks- Schwerpunkt Bäckerei,  5 Gesellen des Fliesen-, Platten-, Mosaikleger-Handwerks, 10 Maler-und Lackierer 5 Tischlergesellen und  jeweils 2 Gesellen im Elektroniker- und KraftfahrzeugHandwerk freigesprochen werden.

6 Gesellen/innen konnten ihre Prüfungen mit guten Ergebnissen abschließen und wurden dafür von der IKK gesund plus prämiert.









Freisprechung am 08.03.18 in der Johannis­kirche Magdeburg

Am 08.03.18 fand unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Magdeburg , Herrn Dr. Trümper, die Freisprechung für 33 Gesellen des Kfz-Mechatroniker Handwerks und für  8 Gesellen des Elektroniker­handwerks statt. Dank der Unterstützung der Stadt Magdeburg konnte die Veranstaltung dem Anlass gebührend in der Johanniskirche stattfinden.

Die Partner der Kreishandwerkerschaft: Ikk gesund plus, Volksbank Magdeburg und Signal Iduna unterstützten die Veranstaltung ebenfalls. Dafür ein großes Danke­schön. Wir wünschen den Gesellen alles Gute für Ihre berufliche Zukunft!





Erste Freisprechung im Magdeburger Rathaus

Am 03.08.2017 fand im Foyer des Ratssaales des Alten Rathauses Magdeburg die Freisprechung der Friseure, Bäckereifachverkäufer, Tischler und Gebäudereiniger statt. Es konnten 8 Tischler, 11 Gebäudereiniger/innen, 2 Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk Bäckerei und 11 Friseure/innen mit der Übergabe der Prüfungszeugnisse und Gesellenbriefe frei gesprochen werden.


Herr Rene Riedel  Gebäudereiniger wurde für seine guten Prüfungsergebnisse von der Signal Iduna prämiert. Die Veranstaltung fand unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Magdeburg statt.